29 | 08 | 2014
Navigation
frontpage-flip
Termine

IfKom: Deutschlands Digitale Agenda muss konkreter werden und braucht Finanzmittel

18.08.2014

Bundesregierung sieht digitalen Wandel als zentrale Gestaltungsaufgabe an / Breitbandausbau hat Schlüsselfunktion, wird aber nicht genügend gefördert / Wiederholung etlicher Ankündigungen aus dem Koalitionsvertrag ohne konkrete Umsetzungspläne

Mit der in dieser Woche vorgestellten „Digitalen Agenda" will die Bundesregierung den Rückstand in der Informations- und Kommunikationstechnik Deutschlands wettmachen. Die Ingenieure für Kommunikation (IfKom) halten die darin aufgeführten Handlungsbedarfe zwar für richtig, die zugehörigen Maßnahmen jedoch für zu wenig konkret, nur selten mit Finanzmitteln untersetzt und im zeitlichen Ablauf sehr wage beschrieben. Die Einrichtung politischer Dialoge, die Erarbeitung von Strategien oder die aktive Begleitung der Entwicklung werden allein nicht zu dem erklärten Ziel führen, Deutschland zum digitalen Wachstumsland Nr. 1 in Europa zu machen, wenn nicht in kurzer Zeit konkretere Maßnahmen ergriffen werden.

Weiterlesen...

Der Sachverständige und seine Auftraggeber

16.08.2014
 
8953einband 3d 4cDas Fachbuch (ISBN 978-3-8167-8953-6, 49,- Euro) behandelt auch in der zweiten Auflage die wichtigen Gebiete der Tätigkeit eines Sachverständigen an Gebäuden, u.a. die Muster-Sachverständigenverordnung, die für das Baurecht relevanten Bereiche des Schuldrechts, die Sachverständigenzertifizierung und das Schiedsgutachterwesen. Der formale Gutachtenaufbau mit seinen inhaltlichen Anforderungen an ein Gutachten sowie die Vertragsgestaltung und die Honorarabrechnung stellen weitere Schwerpunkte des Buches dar. Neben zahlreichen Formularmustern enthält das Werk Hinweise auf technische Arbeitshilfen, Messgerätehersteller sowie weiterführende Internetadressen. 

50 Millionen Euro für nationale Städtebau-Projekte Projektaufruf für neues Förderprogramm

08.08.2014
 
Das Bundesbauministerium hat ein neues Förderprogramm für Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus aufgelegt. Insgesamt stehen 50 Millionen Euro für Projekte von besonderer nationaler Bedeutung und Qualität zur Verfügung. Dabei geht es vor allem um große, baulich anspruchsvolle und auch experimentelle Vorhaben. Das Programm ergänzt die Städtebauförderung des Bundes, die in diesem Jahr von 455 Millionen auf 650 Millionen Euro angehoben wurde. Somit stehen insgesamt 700 Millionen Euro zur Verfügung.

Weiterlesen...

Beamte in gesetzlicher Krankenversicherung

05.08.2014
 
Etwa acht Prozent der Beamten und Versorgungsempfänger sind nach Schätzungen der Bundesregierung Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/2218) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2117) hervor. Danach liegen der Regierung keine statistischen Daten über die Anzahl der freiwillig in der GKV versicherten Beamten und Versorgungsempfänger vor. Die Mitgliedschaft in der GKV kann der Antwort zufolge jedoch bei Beamten als untypisch bezeichnet werden, weil sich mehr als 90 Prozent von ihnen für die Mitgliedschaft in der privaten Krankenversicherung entscheiden.
Quelle: Deutscher Bundestag

Breitbandversorgung in Sachsen

05.08.2014
 
Der Ausbau der Breitbandversorgung in Sachsen ist Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2201). Die Bundesregierung soll darlegen, wie viele Haushalte in Sachsen einen Internetanschluss haben und welche Datenraten vorhanden sind. Außerdem wird nach Fördermitteln aus dem Bundeshaushalt gefragt.
Quelle: Deutscher Bundestag

39,75 Millionen Städtebau-Finanzhilfen

05.08.2014
 
Für die Bundesprogramme Städtebauförderung wurden im vergangenen Jahr Bundesfinanzhilfen in einer Höhe von 39,75 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Am meisten profitierte Nordrhein-Westfalen mit 9,14 Millionen Euro, geht aus einer Antwort der Bundesregierung (18/2208) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2045) hervor. 
Quelle: Deutscher Bundestag

IfKom: Zu wenig konkrete politische Unterstützung für den Breitbandausbau

04.08.2014
 
Bundestag und Bundesregierung betonen in den letzten Wochen wiederholt die Bedeutung des schnellen Internetanschlusses für die Gesellschaft und für die Wirtschaft. Die Ingenieure für Kommunikation (IfKom) halten das für richtig aber nicht für ausreichend, um den flächendeckenden Breitbandausbau mit 50 Megabit pro Sekunde bis 2018 zu erreichen. Der IfKom-Bundesvorstand fordert daher die Politiker auf, aus den bisherigen Ankündigungen schnellstens konkrete und mit Finanzmitteln untersetzte Maßnahmen zu entwickeln.

Weiterlesen...

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für Klaus Meyer-Dietrich

32.07.2014
 
akt-14-07-23Bild © Willibald Dores
Dipl.-Ing. Klaus Meyer-Dietrich, Vizepräsident des VDV, ist am 23. Juli mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Weiterlesen...

IfKom: Politiker-Forderungen nach Rechtanspruch auf schnelles Internet verstärken Zweifel am Erreichen der Breitbandziele

21.07.2014
 
Die Ingenieure für Kommunikation (IfKom) halten die bisherigen Aktivitäten, von der Netzallianz der Bundesregierung bis zur Regulierungspolitik, nicht für ausreichend, um die im Koalitionsvertrag festgeschriebene flächendeckende Breitbandversorgung von 50 Megabit pro Sekunde an jedem Ort Deutschlands bis 2018 zu erreichen. Wenn jetzt die ersten Politiker, wie jüngst die Vizevorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen, Bärbel Höhn, für einen Rechtanspruch auf schnelles Internet eintreten, zeigt dies aus Sicht der IfKom die begründeten Zweifel an der derzeitigen Ausbaustrategie.

Weiterlesen...

Breites Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen Auftaktgespräch unter der Leitung von Ministerin Hendricks

17.07.2014
 
 mg 7571 1Bund, Länder, Kommunen und Verbände wollen gemeinsam geeignete Maßnahmen zur Bewältigung aktueller wohnungspolitischer Herausforderungen ergreifen. Unter der Leitung von Bundesbauministerin Barbara Hendricks ist am 10 Juli daher erstmals ein Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen in Berlin zusammengekommen. Ziel des Bündnisses ist, den steigenden Wohnraumbedarf in bestimmten Regionen zu decken und gleichzeitig soziale, demografische und energetische Anforderungen zu berücksichtigen. Eine Baukostensenkungs-Kommission soll als zentraler Baustein dafür sorgen, dass dies mit angemessenen Kosten erreicht wird.

Weiterlesen...

IfKom: Mehr IT-Sicherheit und Datenschutz im Ingenieurstudium

09.07.2014
 
Ausdrücklich begrüßen die Ingenieure für Kommunikation (IfKom) die Anstrengungen mehrerer Hochschulen in Deutschland, Studienangebote zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz einzurichten. Diese Themen seien hochaktuell und für Ingenieure, die jetzt in den Arbeitsmarkt wechseln, wichtige Qualifikationsmerkmale für ein attraktives Arbeitsplatzangebot, erklärte der IfKom-Bundesvorstand.

Weiterlesen...

Interner Bereich

VDVnews
Produkttipps
metallschild-ing-bayern
Metallschild "Höchstberufener Diplom-Ingenieur"

lasstmichdurch
Fun-T-Shirt "Lasst mich durch, ich bin Ingenieur" 

ing-habens-drauf
Fun-T-Shirt "Ingenieure haben's drauf"