ZBI-Header

Nach Auffassung des ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. lässt sich in fast allen Bau- und Fachverwaltungen eine Digitalisierung der Arbeitsabläufe analog 4.0 in der Industrie auf sich warten. Es ist kaum eine Bauverwaltung in der Lage, sich im Rahmen einer BIM gesteuerten Baumaßnahme aktiv in den Planungs- und Ausführungsprozess einzubringen.

Damit die öffentliche Hand bei ihrem Infrastrukturauftrag nicht das Nachsehen hat, muss aus der Sicht des ZBI e. V. die Umsetzung der Arbeit 4.0 in der Verwaltung jetzt angegangen werden. Dies muss neben den Gesprächen mit den Parlamentariern auf der Bundes- auch auf Landesebene erfolgen. Zusätzlich muss es auch durch die Verwaltung selbst gesteuert und durch kompetentes internes Personal umgesetzt werden! Für die Digitalisierung der Arbeitsabläufe analog 4.0 werden zudem qualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure zwingend benötigt!