ZBI LOGO 1200 tp

ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. auf dem DsiN-Jahreskongress 2019

ZBI Pressemitteilung 2019 06 07 DsiN thumbKürzlich nahm der ZBI e. V. am Jahreskongress von Deutschland sicher im Netz (DsiN) in Berlin teil.

Der DsiN-Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas Kremer erklärte, dass wir am Scheidepunkt der Digitalisierung stehen. Dabei geht es um IT-Sicherheit, Selbstbestimmung und das Vertrauen in die digitale Zukunft. Bei der digitalen Aufklärung sind alle Menschen im souveränen Umgang mit dem Internet zu befähigen, niemand dürfe abgehangen werden - von der Schule bis zum Mehrgenerationenhaus und vom Einzelbetrieb bis zum Marktführer.

Weiterlesen ...

ZBI fordert zügige Umsetzung Verwaltung 4.0!

Nach Auffassung des ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. lässt sich in fast allen Bau- und Fachverwaltungen eine Digitalisierung der Arbeitsabläufe analog 4.0 in der Industrie auf sich warten. Es ist kaum eine Bauverwaltung in der Lage, sich im Rahmen einer BIM gesteuerten Baumaßnahme aktiv in den Planungs- und Ausführungsprozess einzubringen.

Damit die öffentliche Hand bei ihrem Infrastrukturauftrag nicht das Nachsehen hat, muss aus der Sicht des ZBI e. V. die Umsetzung der Arbeit 4.0 in der Verwaltung jetzt angegangen werden. Dies muss neben den Gesprächen mit den Parlamentariern auf der Bundes- auch auf Landesebene erfolgen. Zusätzlich muss es auch durch die Verwaltung selbst gesteuert und durch kompetentes internes Personal umgesetzt werden! Für die Digitalisierung der Arbeitsabläufe analog 4.0 werden zudem qualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure zwingend benötigt!

Wasserstraßen und Schifffahrtsverwaltung

Die Zahl der Mitarbeiter in der Wasserstraßen- und Schifffahrtverwaltung (WSV) ist nach Angaben der Bundesregierung von 12.451 zu Beginn des Jahres 2010 auf 10.925 zu Beginn des Jahres 2019 zurückgegangen. Das geht aus der Antwort der Regierung (19/9888) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/9558) hervor. Was die unbesetzten Planstellen bei der WSV angeht, so wird auf eine frühere Antwort verwiesen (19/9720), laut der im Jahr 2018 1.399 Planstellen unbesetzt gewesen seien. Der weit überwiegende Teil - etwa 96,5 Prozent - der ausgewiesenen unbesetzten Stellen befinde sich im laufenden Ausschreibungs- und Besetzungsverfahren, internen Personalplanungen sowie "Reservierungen für Kompensationsleistungen". Als unbesetzt im engeren Sinne könnten daher tatsächlich nur 3,5 Prozent gelten, heißt es in der Antwort.

Weiterlesen ...

IfKom: Mobiles schnelles Internet braucht 5G

ZBI polit Gespr Albani MdB 2019 05 thumbFür ein schnelles mobiles Internet steht die nächste Mobilfunkgeneration 5G bereit. Zurzeit werden in Deutschland die Frequenzen für die Nutzung dieser neuen Mobilfunkgeneration versteigert. In Deutschland wird auf allen Ebenen über einen schnellen Ausbau dieses Netzes diskutiert. Dies war kürzlich Thema des Gesprächs der IfKom – Ingenieure für Kommunikation und des ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine mit dem Bundestagsabgeordneten Stefan Albani. Albani ist u. a. Mitglied im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Weiterlesen ...

ZBI-Nachrichten

ZBI 2019 2 3 170x240

Termine

Buchtipp

follow us on...

Twitter

ZBI-Broschüre

zbi-brosch