ZBI LOGO 1200 tp

IfKom Experten-Talk: Deutschland muss in der Infrastruktur aufholen!

IfKom Pressefoto 1 2020 thumbDeutschland muss dringend seine Breitband-Infrastruktur ausbauen, um die Geschäftsgrundlage der Wirtschaft zu verbessern und international aufzuholen. In dieser Einschätzung waren sich die Experten auf dem Podium einig. Der Verband der Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) konnte kürzlich auf seinem Neujahrsempfang gemeinsam mit DFK – Verband der Fach- und Führungskräfte in Hagen mit Vertretern aus Wirtschaft, Bildung und Politik über die Abhängigkeiten des wirtschaftlichen Erfolges von einer leistungsfähigen Infrastruktur, aber auch über die Einflüsse der Digitalisierung auf die Bildung und die Arbeitswelt sprechen.

Weiterlesen ...

Jetzt beginnt das Jahrzehnt der Schiene!

Foto PM Unterzeichnung LuFVIII thumbMit der Unterzeichnung der neuen, dritten Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV III) zwischen Bund und DB in Berlin beginnt in Deutschland das Jahrzehnt der Schiene. Der Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V. (VDEI) begrüßt die Finanzierung als einen ersten notwendigen Schritt in die richtige Richtung, dem aber noch weitere folgen müssen. Dr. Thomas Mainka, Präsident des VDEI sagte dazu: „Es kommen enorme Herausforderungen auf die Bahn zu. Hierbei sind die Expertise und das Engagement der Eisenbahningenieure entscheidend für die erfolgreiche Umsetzung des LuFV-Programms. Für den Bahnsektor ist das dennoch ein sehr positives Signal“.

Weiterlesen ...

Unbesetzte Stellen bei GDWS und WSV

Bei der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) sind nach Angaben der Bundesregierung derzeit 158 Stellen und bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) 1.262 Stellen unbesetzt. Diese befänden sich "in unterschiedlichen Stadien der Besetzungsverfahren", heißt es in der Antwort der Regierung (19/15370) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/14846). Die Bundesregierung verneint darin die Nachfrage, ob die GDWS ein Personalproblem hat. Es sei gelungen, seit 2014 etwa 440 zusätzliche Stellen einzuwerben. Damit sei insbesondere der Ingenieurbereich zur Umsetzung wichtiger Infrastrukturmaßnahmen gestärkt worden.

Quelle: Deutscher Bundestag

Deutsche Bahn öffnet ihr Glasfasernetz für Telekommunikationsbranche

Glasfasernetz bundesweit auf 18.500 Kilometer Länge offen für Telekommunikationsanbieter und Mobilfunkunternehmen / DB-eigene Flächen erleichtern Mobilfunkinfrastrukturausbau / DB broadband GmbH gegründet

Die Deutsche Bahn (DB) öffnet ihr Glasfasernetz entlang der Schienen. Telekommunikationsanbieter können ab sofort freie Dark-Fiber-Kapazitäten der DB-Datenleitungen in ganz Deutschland nutzen. Das DB-eigene Glasfasernetz erstreckt sich parallel zum Schienennetz über 18.500 km quer durch Deutschland bis hin zu den entlegensten Bahnhöfen. Damit bietet es für Gemeinden und Gewerbetreibende an allen Orten die Chance auf eine moderne Glasfaserversorgung. Denn die Telekommunikationsinfrastruktur der DB muss nicht erst aufwendig geplant und gebaut werden; sie steht bereits jetzt bundesweit zur Verfügung und kann sofort genutzt werden.

Weiterlesen ...

ZBI-Nachrichten

ZBI 2020 2 3 170x240

Imagebroschüre

Imagebroschuere170x240

Buchtipp

follow us on...

Twitter