ZBI-Header

Keine Reduzierung der Beamtenarbeitszeit

stopwatch 3699317 1280 thumbIn der laufenden Legislaturperiode wird es zu keiner Absenkung der Wochenarbeitszeit für die Beamten des Bundes kommen. Das machte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Stephan Mayer (CSU), während der öffentlichen Sitzung des Petitionsausschusses am Montag deutlich. Im Koalitionsvertrag sei eine solche Reduzierung nicht vorgesehen, sagte er. Um die Belastungen der Bundesbeamten durch Überstunden frühzeitiger auszugleichen, sei jedoch zwischen Union und SPD vereinbart worden, durch Arbeitszeitkonten für einen zeitnahen Abbau der Überstunden zu sorgen.

Weiterlesen ...

Bundesregierung will Baukultur stärken

facade 828984 1280 thumbDie Bundesregierung will die Rolle der Baukultur stärken. Die Förderung von Baukultur solle unter dem Leitbild "Vorbild-Partner-Förderer" als wichtiges baupolitisches Ziel aktiv weiter vorangebracht werden, heißt es in der Stellungnahme zum Baukulturbericht 2018/2019 der Bundesstiftung Baukultur. Die Bundesregierung hat Bericht und Stellungnahme als Unterrichtung vorgelegt (19/5300). Sie würdigt dabei zum einen die Arbeit der vor mehr als zehn Jahren gegründeten Stiftung, zum anderen betont sie die Bedeutung des interdisziplinären Ansatzes baupolitischer Aspekte, Maßnahmen und Ziele. Dieser sei entscheidend für das Bewältigen aktueller Herausforderungen von demografischem Wandel bis zu Klimawandel und Wohnungsbau.

Weiterlesen ...

Folgen des Brexit für Baubranche unklar

brexit 2123573 1280 thumbDie Auswirkungen des Brexit auf die Bauwirtschaft sind derzeit nicht absehbar. Das geht aus der Antwort (19/5192) auf eine Kleine Anfrage (19/4407) der FDP-Fraktion hervor. Ausführlich legt darin die Bundesregierung den Stand der Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien dar. Folgen für den Wirtschaftsbereich hingen "von der Ausgestaltung des zukünftigen Verhältnisses des Vereinigten Königreichs mit der EU ab". Die Bundesregierung geht davon aus, dass geschlossene Verträge etwa zu Bauvorhaben eingehalten würden.

Quelle : Deutscher Bundestag

IfKom: MINT-Berufe für Frauen attraktiver machen!

Der Anteil von Frauen mit akademischem Berufsabschluss in sozialversicherungspflichtigen Berufen der Informations- und Kommunikationstechnik lag 2017 bei 17,7 Prozent. Das ist gegenüber den Werten von 2013, die das Statistische Bundesamt mit 16,7 Prozent angibt, kaum eine Steigerung.

Weiterlesen ...

Frauen in Informatik unterrepräsentiert

binary 1327492 1280 thumbUm mehr junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu begeistern, sowie Hochschulabsolventinnen für Berufskarrieren in Wirtschaft und Wissenschaft zu gewinnen, hat die Bundesregierung mehrere Initiativen und Programme ins Leben gerufen. Laut Statistischem Bundesamt sind die Frauen in MINT-Berufen jedoch weiter stark unterrepräsentiert. Das wird aus der Antwort der Bundesregierung (19/5057) auf die Kleine Anfrage(19/4426) von Bündnis 90/Die Grünen zur Situation von Frauen in der Digitalbranche deutlich. Die Grünen hatten unterstrichen, dass die Digitalbranche nach wie vor eine Männerdomäne sei.

Weiterlesen ...

ZBI-Nachrichten

ZBI 2018 4 170x241

Buchtipp

Termine

follow us on...

sm twittersm xingsm rsssm linkedin

Twitter

ZBI-Broschüre

zbi-brosch